Meine Blogseite


Natur und Wissenschaft

 

Natur und Wissenschaft.

Wir Menschen sind schon sehr geprägt von Medien und unserer Erziehung. Vera F. Birkenbihl sagt das auch vortrefflich, "...da ist was dazwischen gekommen, das nennen wir Erziehung..." Das ist mit ein Grund, warum wir uns auf die Wissenschaft und in der Folge auf unseren Arzt verlassen und gar nicht mehr in der Lage sind, selbst zu entscheiden, z.B. welches Lebensmittel für uns gut ist.

So ist es auch weiter nicht verwunderlich, dass ich mit Aussagen konfrontiert werde, die mich staunen lassen, wie beispielsweise diese: "Ja, ich finde eineNahrungsergänzung, die mir alle Vitamine gibt, die ich brauche, ist ja super aber zuerst muss ich noch meine Medikamente fertig nehmen, dann in 2-3 Wochen fange ich damit an."  Anfangs war ich mit dieser Aussage überfordert und ich hatte kein Argument dazu. 

Viel Obst und Gemüse.

Dann fragte ich meinen Gast. Darfst du kein Obst essen, so lange du Medikamente nimmst? Selbstverständlich war die Antwort: "Doch, ich soll sogar viel Obst und Gemüse essen und weniger Fleisch, Fett und weißes Mehl."  Und warum kannst du dann keine Vitamine nehmen, keinen Fruchtsaft? Er konnte es nicht sagen. 

Von Geburt an.

Tiere trinken Muttermilch so lange sie gesäugt werden. Wir Menschen trinken sie das ganze Leben lang.  Wir stopfen uns Süßigkeiten in den Mund, rauchen, trinken Alkohol, arbeiten über die Maßen und züchten uns allerlei Leiden an. Dann erwarten wir vom Arzt, von einer Pille oder einer Spritze, dass sie unsere Vergehen gegen die eigene Gesundheit sofort ungeschehen machen soll. Wir vertrauen auf Chemie und Wissenschaft, auf Ärzte und Formeln.

Wir kommen aus der Natur.

Die Natur stellt uns alles zur Verfügung was wir brauchen. Leider können wir nicht alles zu uns nehmen, was uns gut täte, denn die Umwelt ist nicht mehr das was sie einmal war. So würde die Menge an Vitaminen die Menge dessen, was ein Mensch überhaupt täglich essen kann um ein Vielfaches übersteigen. Das bestätigt auch Frau Dr. Andrea Mollnar in einer Fernsehsendung. 

Video Dauer 24:01 Minuten

Wir können aber sehr viel zu unserem Wohlergehen beitragen, in dem wir so viel als möglich, von den natürlichen Lebensmitteln in uns aufnehmen. Da die Menge die wir bräuchten um alles Schlechte ausgleichen zu können, nicht schaffbar ist, greifen wir zu Konzentraten, zu Tropfen und Säften aus der Natur, die nur wenig Platz benötigen aber Riesenmengen an Vitalstoffen beinhalten. Wir können also Mutter Natur für uns nutzen, denn wir gehöre auch zur Natur und sollten mit ihr in Symbiose leben.

Bio

100%ige Bioverfügbarkeit ist dabei der Schlüssel. Was nützt es, wenn wir viele Vitamine zu uns nehmen und Diese nicht dort ankommen, wo sie sollten. Viel besser ist es dafür zu sorgen, dass mit dem N-O (Stickoxid), der Körper in die Lage versetzt wird alle guten Stoffe aus den sogenannten Nahrungsergänzungen voll aufnehmen und verwerten kann.

Das Molekül des Lebens

1998 wurden drei Wissenschaftler für ihre Entdeckung des "Stickoxid als Signalmolekül im Herz-Kreislauf-System" mit dem Nobelpreis ausgezeichnet - ein wissenschaftlicher Durchbruch. Stickoxid ist ein Gas mit der chemischen Formel N-O. Es überträgt Informationen auf zellulärer Ebene, die aufgrund seiner gasförmigen Struktur effizient in die Zellmembranen eindringen können. 1992 erklärte das Fachmagazin "Science" es zum "Molekül des Jahres". Seit dem Nobelpreis 1998 wird es auch als "Molekül des Lebens" bezeichnet.

N-O gibt es reichlich in unserem Körper. Da es aber instabil und kurzlebig ist, muss es ständig erneuert werden. Substanzen wie die in Morinda citrifolia (Nonifrucht), können die Produktion von N-O im Körper steigern.

Natur und Wissenschaft, die ärztliche Kunst und die alternative Medizin.

Das sind keine Gegensätze. Beide und noch viel mehr Varianten können und sollten wir nutzen, wenn es angebracht ist. Wir sollten aber nicht glauben, der Mensch ist so gescheit und durch seine chemischen und künstlichen Entwicklungen, kann er alles heilen oder bekämpfen. Hören wir auf unseren Körper, auf unseren Hausverstand und denken wir immer daran, dass wir ein Teil der Natur sind und daher auch die natürlichen Mittel unsere erste Wahl sein sollten.

Mehr als ein Apfel

Daher brauchen wir uns nicht zu fragen ob wir ein natürliches, zusätzliches Nahrungsmittel nehmen dürfen, wenn wir schon eine Reihe Medikamente einnehmen. Wir fragen uns ja auch nicht, darf ich jetzt einen Apfel oder zwei oder mehr essen.

Sehen Sie mehr Infos auf meiner Seite.

0 Kommentare

Goldener Ehrenring

Ehrung

 

Ehrungen

An diesem Tag wurden anlässlich des St.Marienkirchner Award, die Leistung-en der Sportler, die Leistungen von Körperschaften und schließlich die der kürzlich ausgeschiedenen Gemeinderäte geehrt.

 

Überreichung  

Am Ende der sehr schönen und umfangreichen Veranstaltung, erhielt ich für zwanzig Jahre als Gemeinderat und zehn Jahre als Gemeindevorstand, die Urkunde und dazu den "Goldenen Ehrenring" der Gemeinde St. Marien-kirchen bei Schärding. Dafür bin ich sehr dankbar.

 

Rückblick

Mit den Bürgermeistern Josef Pichler, Franz Bernauer, Felix Hölzl-Seilinger und Ing. Bernhard Fischer konnte man durchwegs gut zusammen arbeiten. Das Verbindende vor das Trennende zu stellen, ist gerade in der Gemeindepolitik erforderlich.

Wertschätzung

Es freut mich sehr, dass man in der Gemeinde St. Marienkirchen, den Einsatz für die Bürger der Gemeinde und die Arbeit im Sinne eines guten Miteinander schätzt und ehrt.


mehr lesen 1 Kommentare

Flüchtlinge

Wer ist Flüchtling?

Viel wird diskutiert und viel wird einfach nur verbreitet.

Ich weiß nicht ob heute in Österreich noch irgend jemand in der Lage ist die Wahrheit zu erkennen. Nichts mehr erscheint glaubhaft.
Die Einen behaupten, dass sie im eigenen Land sofort erschossen würden, die Anderen bezeichnen sie als Wirtschaftsflüchtlinge und wieder Andere sagen, diesen armen Menschen muss unbedingt von den reichen Ländern geholfen werden. 

 

Es wird nur einseitig argumentiert, dabei ist das Thema, das Problem sehr vielschichtig und liegt in keinem Fall beim Volk. Die Menschen, die flüchten können nichts dafür und die Menschen, die hier helfen oder sich gegen den Massenansturm stellen ebenso nicht.

Eine gewagte These, wie ich meine.

Ja, es kann schon sein, dass es gewagt ist, rechte Mitläufer, Hassposter, Wirtshausschreier für die Unschuldigen zu halten, aber wie kommen diese Leute zu ihrer Einstellung? Sie verdammen, die Ausländer und Flüchtlinge, Asylanten und Andersgäubige. Tatsache ist es aber , dass all diese Dinge gemacht werden. 

Nur einige Wenige, sind es die die Völker beherrschen und die sie bewusst manipulieren. 

Nicht die Politiker, sie sind selbst Manipulierte, nicht die Medien, auch sie sind nur Opfer der Reichen und Mächtigen, der Konzerne und der Wirtschaft.

mehr lesen 1 Kommentare

Aufregung kann deine Gesundheit gefährden.

Ärger

Nicht sauer sein, jeden Tag ein lächeln hält gesund.

 

Kennen Sie das? Menschen, die sich selbst nicht ausstehen können, die mit dem linken Fuß aufgestanden sind oder solche, die sich über Jeden und Alles aufregen.

 

Sie zeigen an und bauchen Anwälte, sie verbieten und kämpfen gegen ihre Nachbarn, sie denunzieren und schrecken auch vor Verleumdung nicht zurück.

 

Und sie sehen nicht gesund aus.

 

Über das kann man sich aufregen.

 

Über den Hahn, der früh morgens Morgen kräht.

- dann  wäre es besser, in eine Stadt zu ziehen.

 

Über die Glocken des Linzer Dom.

- dann wäre es besser, in ein muslimisches Land zu ziehen.

 

Über Kinder, die auf dem Spielplatz spielen.

- dann wäre es besser, die eigene Mutter zu verleugnen.

 

 

Ein kleines Lächeln wirkt Wunder.


Gesund sein und bleiben. Den Mitmenschen Gutes tun und sich selbst gesund erhalten, funktioniert schon mit einem kleinen Lächeln.


Wer mit Fröhlichkeit und Lachen durch die Welt geht, wird
- keine Magenprobleme kennen

- Liebeskummer schnell überwinden

- einen ruhigen Blutdruck haben

- leichten Herzens sein

- viele Freunde haben
- viel Freude am Leben haben

- Lachfalten bekommen

mehr lesen 0 Kommentare

Verbrechen Genmanipulation

Zerstörer der Umwelt.

Da es allem Anschein nach, gefährlich sein kann Firmennamen zu nennen, unterlasse ich das zur Vorsicht in meinem Text.

 

Nun, es gibt Konzerne auf dieser Welt, die haben ausschließlch den Zweck, Geld zu scheffeln, ohne Rücksicht auf Verluste. Verluste von Menschenleben oder Verluste unsere Umwelt betreffend.
Es geht um Gewinnmaximierung mit genveränderten Produkten. Lebensmittel die nur in Abhängigkeit von einer dieser Firmen erzeugt werden können. Dieses Konzept ist wohl durchdacht und effizient. 
Man vernichte die Saat der jeweiligen Pflanze, biete Pflanzenschutz und neues Saatgut an, sowie den passenden Dünger. Zu guter Letzt, sorgt man auch noch für den Absatz der Ernte und schon sind alle Menschen, die sich in diesem Kreislauf befinden, Gefangene des Konzerns.

mehr lesen 0 Kommentare

Tauschen ²

Die etwas andere Tauschseite.


mehr lesen 0 Kommentare

Lebensmittel Wasser

Lebensmittel, Mittel um zu leben.

Jeder Mensch sollte Zugang zu sauberen Trinkwasser haben.

Eigentlich sollte Trinkwasser für jeden Menschen auf der Welt, gratis zur Verfügung stehen aber die Gier von Geschäftemachern verhindert das. 

Nicht alle Menschen haben sauberes Trinkwasser, jedoch gibt es Konzerne, die das Wasser als nomale Handeslware sehen und skrupellos, ein abscheuliches Geschäft damit machen. 

Aber nicht nur um das Trinkwasser, sondern auch um andere Wasservorkommen geht es, wenn man Wasser als Allgemeingut sieht. Für Seen und Flüsse, für Schnee und Gletscher gilt das gleiche Recht.


Was nur, nehmen sich einige Wenige heraus, diese Dinge als ihr Eigentum zu beanspruchen.

mehr lesen 1 Kommentare

ORF - Angst vor dem Terror - das Ende von MULTIKULTI 

MULTIKULTI? gibt es das?

Vermutlich können nur wenige Menschen von den Fotos sehen, aus welchen Ländern die Kinder kommen oder welcher Religion sie angehören, usw. Ich kenne sie und es sind meine Freunde.

Heute am 24. 2. 2015 um 20:15 ist darüber diskutiert worden.

Aber wer mitdiskurieren möchte, kann das auch hier, in Form von Kommentaren machen.

mehr lesen 0 Kommentare

Diktaturen

Marmelade oder Konfitüre


Diese oder ähnliche Probleme beschäftigen die Politiker, vor allem die tausenden Politiker der EU. Aber auch der Wahnsinn von Klagen gegen jeden und alles ist schon bei uns angekommen. Der Hahn, die Kirchenglocke, der Nachbar und was sonst noch, wird zum Stein des Anstoßes. So darf man, trotz freier Meinungsäußerung, schon lange nicht sagen was man will.

Klagen, wenn dir im Winter Schnee auf die Birne fällt?

mehr lesen 0 Kommentare

Zufälle oder Schicksal

Wie viel Zufall gibt es wirklich?

Anhand einer Geschichte, die sich über einen langen Zeitraum erstreckt und die ich selbst erlebt habe, möchte ich dem Thema Zufall eine besondere Note geben.

Der Beginn

mehr lesen 0 Kommentare

Mein erster Eintrag

Liebe Besucherinnen und liebe Besucher meiner Seiten.


Im Moment kann ich noch nicht sagen, was aus dieser Webseite werden kann aber ich werde versuchen meinen privaten Webauftritt so interessant und abwechslungsreich wie mein Leben zu gestalten.

0 Kommentare